Wege in Beschäftigung ebnen

Arbeitsmarkt und Beschäftigung

Der Umgang mit dem demografischen Wandel ist eine aktuelle und zentrale Herausforderung unserer Gesellschaft. Wir haben eine Zeitenwende auf dem Arbeitsmarkt hin zu einer geringeren, alternden und bunteren Bevölkerung.

Die GesBiT mbH möchte mit ihren Projekten einen Beitrag zur Stärkung des Erwerbspersonenpotenzials leisten und Menschen dabei unterstützen, dass sie einen Arbeitsplatz auf dem sogenannten ersten Arbeitsmarkt erhalten.

Unternehmen werden kostenlos mit persönlicher Beratung oder einer Online-Stellenbörse unterstützt, schnell und unbürokratisch den richtigen Mitarbeitenden zu finden.

Mit persönlicher, individueller und vertrauensvoller Beratung und aktiver Begleitung werden Einstiegsbemühungen von Arbeitssuchenden unterstützt.

Darüber hinaus werden mit geeigneten Qualifizierungskonzepten Begleitpersonen, wie z. B. Jobcoaches, in ihrer Beratungsqualität gestärkt, um spezifische Problemlagen und Vermittlungshemmnisse besser zu erkennen.

In dem Geschäftsfeld Arbeitsmarkt und Beschäftigung ist der Integrationserfolg von Menschen in Arbeit das Leitziel unserer Projektarbeit.

Aktuell setzt die GesBiT mbH im Geschäftsfeld Arbeitsmarkt und Beschäftigung zwei Projekte um:

Der JOB POINT ist eine offene Arbeitsvermittlung in einem Ladengeschäft, bei der Arbeitsuchende und Arbeitgeber/-innen auf kurzem Wege miteinander in Kontakt treten. 

Die mobilen Jobberater/-innen sind Wegbegleiter/-innen für geflüchtete Menschen und informieren über den deutschen Bildungs- und Arbeitsmarkt.

Berlinweit unterstützen Jobcoaches Teilnehmer/-innen in öffentlich geförderter Beschäftigung. Im Rahmen des Projektes werden für diese Jobcoaches nachhaltige Qualifizierungen angeboten, die zur Verbesserung des Berliner Jobcoaching beitragen.

Das Projektangebot "Werk Statt Küchentisch" bietet unter anderem eine Gründungsberatung und will Migrantinnen die verschiedensten Möglichkeiten der Selbstständigkeit aufzeigen.