/  Demokratie- und Integrationsförderung

Koordinationsmodelle und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen

Die von der Bertelsmann Stiftung herausgegebene qualitative Studie beleuchtet das Thema des ehrenamtlichen Engagements im Bereich der Hilfe für Geflüchtete.

Mit dem Ankommen einer großen Zahl geflüchteter Menschen in Deutschland innerhalb der letzten Jahre war auch eine starke Zunahme von bürgerschaftlichem Engagement zu verzeichnen: In vielen Kommunen engagieren sich Ehrenamtliche für die zugezogenen Menschen. Dadurch haben sich die Formen der Organisation und Koordination der ehrenamtlichen Arbeit sowie die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt verändert.  

In der vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung durchgeführten qualitativen Studie wurde analysiert, welche Aufgaben Initiativen übernehmen, wie die Koordination des Engagements abläuft, welche Strukturen und Prozesse in den Städten und Gemeinden etabliert wurden, welche Herausforderungen bestehen und welche Empfehlungen abgeleitet werden können, um die Initiativen nachhaltig zu unterstützen.  

Fragen, die in der Studie gestellt werden, sind unter anderem (S. 7):

  • Wie schaffen wir es, die vielen Aktivitäten zu koordinieren, damit sie bedarfsgerecht sind und dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden?
  • Was kann von hauptamtlichen Kräften und was von freiwillig Engagierten geleistet werden?
  • Wie sind Angebote miteinander abzustimmen und zu verzahnen?
  • Welche Form der Unterstützung benötigen freiwillig Engagierte und ihre Initiativen von Seiten der Verwaltung?
  • Und wie kommt man zu einer Ausgewogenheit zwischen Gestaltungsfreiheit und koordinierten, verlässlichen Absprachen?

Darüber hinaus zeigen Praxisbeispiele aus den befragten Kommunen, welche Erfahrungen die Städte und Gemeinden gemacht haben und welche Strukturen sich bewähren konnten. Die Ergebnisse können als Anregung für die Organisation und Koordination des ehrenamtlichen Engagements vor Ort dienen. 

Die Studie „Koordinationsmodelle und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen“ steht auf der Website der Bertelmann Stiftung zum Download zur Verfügung.