Neue Aufgaben wahrnehmen - Strukturen stärken

Dialogwerkstatt zum bundeszentralen Träger

Das Beratungsprojekt Dialogwerkstatt zum bundeszentralen Träger ist ein Begleitangebot im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit und unterstützt mit unterschiedlichen Formaten bundeszentrale Träger in ihrer Organisationsentwicklung.

Gegenwärtig erhalten 28 Organisationen die Förderung Strukturentwicklung zum bundeszentralen Träger. Damit wird die Entwicklung einer bundesweit tätigen Infrastruktur gefördert, die fachliche Unterstützung durch Expertinnen und Experten ermöglicht und erfolgreiche Arbeitsansätze weitereintwickelt.

Mit dieser Chance, ihre Arbeit für Demokratie und Vielfalt im jeweiligen Themen- und Strukturfeld zu verstetigen, sind die bundeszentralen Träger zugleich mit neuen strukturellen und strategischen Herausforderungen konfrontiert.

Die GesBiT wurde beauftragt, ein bedarfsorientiertes Begleitangebot auszugestalten und die bundeszentralen Träger auf Wunsch bei der Stärkung ihrer neuen Rolle und organisationalen Ausrichtung sowie bei der Schärfung/Weiterentwicklung ihres Profils professionell zu unterstützen.

Hierbei geht es nicht um programmatische oder fachliche Inhalte der Demokratieförderung, sondern ausschließlich um die Etablierung und Verstetigung der Organisationsstrukturen.

Die Dialogwerkstatt unterstützt bundeszentrale Träger in ihrer Weiterentwicklung und Professionalisierung mit den folgenden Formaten:

  • Individuelle Beratung und Coching durch Organisationsentwickler*innen
  • Kollegialer Austausch und Mentoring zu projektübergreifenden Themen
  • Fachworkshops zu Schwerpunktthemen