Unterstützung erfahren mit Supervision und Coaching

Das Supervisionsangebot in Z:T

Das Supervisionsangebot in Z:T richtet sich insbesondere an die Demokratieberater*innen und soll ihre Sozial- und Selbstkompetenzen stärken sowie ihnen helfen, schwierige Situationen besser zu bewältigen.

Die wichtigsten Dokumente zum Supervisionangebot finden Sie hier:

Supervisor*innen

Die Geschäftsstelle Supervision arbeitet mit 40 ausgewählten Supervisor*innen zusammen, die Supervisionssitzungen für die Projektakteure des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe" anbieten und umsetzen. In jedem Bundesland kooperieren wir mit bis zu vier Supervisor*innen.

Zu den Profilen der Supervisor*innen in den einzelnen Bundesländern.

Bedarfsumfrage zum Supervisionsangebot

Demokratieberater*innen (in der Ausbildung) und Projektverantwortliche sind aufgefordert, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um unseren kurzen Fragenbogen zu beantworten. So soll das Supervisionsangebot eng an den Bedarfen der Demokratieberater*innen ausgerichtet werden können.

Zur Bedarfsumfrage

Im Gespräch mit...

Den Akteuren im Bundesprogramm "Z:T" möchten wir das Supervisionsangebot auch aus der Perspektive der Supervisor*innen vorstellen und waren daher im Gespräch mit Kristina Geppert. Mit der Supervisorin haben wir beleuchtet, was das Beratungsformat Supervision leistet und welchen Wert das Angebot für die Demokratieberater*innen in Z:T haben kann.

Zum Interview