Unterstützungangebote für Demokratieprojekte

Bedarfsumfrage Qualitätswerkstatt 2.0

Begleitprojekt für Akteur*innen im Handlungsfeld „Extremismusprävention“ des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Die Qualitätswerkstatt 2.0 c/o GesBiT mbH stellt Ihnen als Akteur*innen im Handlungsfeld „Extremismusprävention“ ein Angebot zur Seite, das Sie bei der Umsetzung Ihrer Projektvorhaben und der Erreichung der Programmziele des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ unterstützen soll. Dies umfasst Formate der Wissens- und Kompetenzvermittlung sowie ex-terne Beratungs- und Supervisionsleistungen durch erfahrene Berater*innen und Supervisor*innen. Insbesondere eine supervisorische Begleitung soll die Akteur*innen im voraussetzungsvollen Handlungsfeld der Sekundär- und Tertiärprävention bei der Stärkung von Resilienz und Selbstfürsorge sowie bei der Reflexion des pädagogischen Handelns unterstützen.

Um diese Angebote methodisch und inhaltlich möglichst passgenau zu Ihren Bedarfen zu gestalten, benötigen wir Ihren Input. Wir bitten Sie, sich 5-10 Minuten Zeit zu nehmen, um den nachfolgenden kurzen Fragebogen auszufüllen. Nach Möglichkeit sollte nur eine Person aus ihrer persönlichen Perspektive den Fragebogen ausfüllen. D. h. pro Modellprojekt können mehrere Fragebögen ausgefüllt werden, z. B. Verantwortliche*r beim Projektträger, Koopera-tionspartner*in A, Kooperationspartner*in B etc. Daher bitten wir Sie, diesen Fragebogen auch an Ihre Netzwerk- bzw. Kooperationspartner*innen des gemeinsamen Projektvorhabens weiterzuleiten.

Sie geben uns damit wertvolle Hinweise für die Ausgestaltung des Begleitprojekts, sodass alle Beteiligten in ihrer jeweiligen Rolle bzw. Zuständigkeit bestmöglich unterstützt und gestärkt werden.

Q20Neu-uus8lu


TEIL I - Grundinformationen
Hinweis: Das Freitextfeld für "Sonstiges" befindet sich (nicht sichtbar) direkt unter der Antwortmöglichkeit und wird per Mausklick aktiviert.
Welche Art von Akteur*in sind Sie?
Modellprojekt
Kompetenznetzwerk/Kompetenzzentrum
Akteur*in im Landesdemokratiezentrum
Kooperationspartner*in einer der oben genannten Akteur*innen
Sonstiges

Hinweis: Das Freitextfeld für "Prävention Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit" befindet sich (nicht sichtbar) direkt unter der Antwortmöglichkeit und wird per Mausklick aktiviert.
In welchem Themenfeld sind Sie tätig
Rechtsextremismus
Islamistischer Extremismus
Linker Extremismus
Phänomenübergreifende Prävention
Prävention und Deradikalisierung im Strafvollzug und in der Bewährungshilfe
Prävention Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (Welche Form?)

Welche Förgererfahrung besitzen Sie?
Erstmals in der staatlichen Projektförderung aktiv
Vorerfahrung mit Projektförderung auf kommunaler bzw. Landesebene
Vorerfahrung mit Bundesfördermitteln
Vorerfahrung mit EU-Fördermitteln
Bereits in der Vergangenheit im Bundesprogramm "Demokratie leben!" und/oder seinen Vorgängerprogrammen tätig


TEIL II - Unterstützungsformate
Hinweis: Die Beratungssitzungen finden mit Ausnahme der Fernberatung i. d. R. bei Ihnen vor Ort statt. In einigen Fällen kann die Durchführung von Sitzungen in der Praxis einer Beratungsperson sinnvoll sein. Das Freitextfeld für "Sonstiges" befindet sich (nicht sichtbar) direkt unter der Antwortmöglichkeit und wird per Mausklick aktiviert.
Für welche individuellen Beratungsformate interessieren Sie sich besonders?
Fachberatung
Fernberatung (per Videotelefonie)
Supervision
(Einzel-)Coaching
Mediation
Kollegiale Beratung
Sonstiges

Hinweis: Das Freitextfeld für "Sonstiges" befindet sich (nicht sichtbar) direkt unter der Antwortmöglichkeit und wird per Mausklick aktiviert.
Für welche Formate der Wissens- und Kompetenzvermittlung interessieren Sie sich besonders?
Fachworkshop (eintägig; zu einem projektübergreifenden Thema)
Arbeitshilfen/Dossiers (schriftlich)
Modulare Fortbildung (2x2 Tage; zu einem projektübergreifendem Themenkomplex)
Kollegialer Austausch
Sonstiges


TEIL III - Themen und Inhalte
Hinweis: Das Freitextfeld für "Sonstiges" befindet sich (nicht sichtbar) direkt unter der Antwortmöglichkeit und wird per Mausklick aktiviert.
Welche der folgenden Themen sind für Ihre Arbeit/Ihr Projektvorhaben im Rahmen der Wissens- und Kompetenzvermittlung der Qualitätswerkstatt 2.0 besonders relevant?
Zielgruppenerreichung
Umgang mit herausfordernden Zielgruppen
Pädagogisches Handwerkszeug/Methoden der Beziehungsarbeit
Psychosoziale Beratung/Techniken der Gesprächsführung
Resilienz und Selbstfürsorge, Gesundheitsvorsorge/Achtsamkeit/Selbstmanagement
(Digitale) Öffentlichkeitsarbeit
Stakeholder- und Netzwerkmanagement
Arbeiten in (regionalen Netzwerken
Erkenntnis- und Wissenstransfer
Grundlagen des Projektmanagements (mit Zertifikat)
Beratungs- und Bildungscontrolling
Selbstevaluation, Wirkungsmessung
Rechtliche Rahmenbedingungen, Datenschutz
Haben Sie sonstige Anmerkungen, Anregungen oder Wünsche zu den Unterstützungsleistungen der Qualitätswerkstatt 2.0?


TEIL IV - Kontaktdaten
Für die weitere Zusammenarbeit im Rahmen des Begleitprojekts Qualitätswerkstatt 2.0 ist die Angabe von Kontaktinformationen hilfreich. Die nachfolgenden Angaben sind optional. Die erhobenen Daten werden nur zum Zweck der Kontaktaufnahme zum Start des Begleitpro-jekts Qualitätswerkstatt 2.0 und zur Bereitstellung von Informationen zu den Angeboten des Begleitprojekts Qualitätswerkstatt 2.0 gespeichert und verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Name des Projekts bzw. der Stelle (Kompetenznetzwerk, -zentrum etc.) im Bundes-programm
      

Name des Trägers/der Organisation
      

Vor- und Nachname der Ansprechperson
      

Funktion der Ansprechperson
      

E-Mail Adresse
      

Telefonnummer
      

(Projekt-)Website
      


Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken


   

GrafStat (02/2020) V. 5.58

 

 

Wir danken Ihnen für die Beantwortung unserer Bedarfsumfrage! Bei Anregungen oder für Rückfragen zum Angebot der Qualitätswerkstatt 2.0 erreichen Sie unsere Servicestelle per E-Mail an qualitaetswerkstatt(at)gesbit.de oder telefonisch unter Tel. 030 – 203 89 94 40.