Lebensbegleitend lernen - Teilhabe sichern

ARRIVO-Bündnis Gesundheit & Soziales – Berufsorientierung für junge geflüchtete Menschen

Berufe im Bereich Gesundheit und Soziales haben Zukunft.

Unternehmen suchen Fachkräfte und Auszubildende – und junge Geflüchtete suchen eine berufliche Perspektive in Deutschland. Das Modellprojekt bringt Unternehmen und Interessierte zusammen.

Das können wir für Sie als Geflüchtete tun

  • Informationen vermitteln zu den möglichen Berufen, Ausbildungswegen, Ausbildungsvergütungen, Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Persönliche Beratung und Gruppencoachings
  • Entwicklung Ihrer individuellen Lern- und Berufswege- Planung
  • Berufsbezogene Sprachförderung und Bewerbungstraining
  • Vermittlung in Praktikum und Ausbildung
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Projektteilnehmenden  

Das können wir für Sie als Unternehmen tun

  • Umfassende Beratung für Arbeitgeber
  • Vermittlung von geeigneten Auszubildenden und künftigen Fachkräften
  • Individuelle Betreuung bei der Integration der Geflüchteten in den Betrieb
  • Bedarfsorientierte Unterstützung der Auszubildenden in der Praxisphase  

Wer kann teilnehmen?

  • Geflüchtete Menschen ab 18 bis ca. 35 Jahren
  • Interessierte mit Schulabschluss und Deutschkenntnissen möglichst auf B1-Niveau
  • Unternehmen, die Praktika zur Berufsorientierung oder eine staatlich anerkannte duale Ausbildung in Gesundheits- oder sozialen Berufen anbieten

Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei.

ARRIVO-Sprachcafé

jeden Dienstag ab 15:00 Uhr Karl-Marx Str 43
Sprache lernt man durch sprechen. Daher laden wir alle Teilnehmer*innen des Projektes ARRIVO Gesundheit & Soziales zu unserem Sprachcafé ein! Jeden Dienstag ab 15:00 Uhr sitzen wir bei Tee oder Kaffee zusammen, sprechen miteinander und üben deutsch außerhalb des Unterrichts.

Mehr zu unserer Arbeitsweise