Lebensbegleitend lernen - Teilhabe sichern

Bitte Fragen Sie Ihren Berater/Ihre Beraterin nach dem nächsten Termin

Tipps für das Anschreiben

Dein Anschreiben ist der erste Eindruck, den du hinterlässt.

Es geht darum, den Arbeitgeber zu überzeugen, dass du  genau  die Richtige/ der Richtig bist.Gib dir Mühe, fehlerfrei zu schreiben. Wenn du dir mit den Texten unsicher bist, hol dir Hilfe.

Ein paar Tipps:

  • Beginne nie einen Brief oder einen Satz mit dem Wort "Ich"
  • Schreibe nicht "mit großem Interesse habe ich gelesen" (das ist 1. langweilig und: 2. Hättest du kein Interesse, dann hättest du keine Nachricht geschrieben. Es ist also überflüssig )
  • Schreibe kurze Sätze, die leicht verständlich sind.
  • Schreibe, was du in deiner Freizeit machst NUR, wenn das einen Zusammenhang mit der Arbeit hat. zum Bespiel: Ich bastele gerne / und kann mit meinem Ideenreichtum Kinder begeistern und fördern.
  • Du kannst schreiben, dass du verlässlich, fleißig und neugierig auf Neues bist. Und alles, was dich besonders auszeichnet.
  • Schreibe etwas zu deinen Hobbys, wenn es nichts "gefährliches" ist. Team-Sportarten wie Fußball sind gut, nicht Fallschirmspringen.
  • Schreibe nie, was deine Eltern beruflich gemacht haben oder was dein Ehepartner beruflich macht. Es geht alleine um dich.