Lebensbegleitend lernen - Teilhabe sichern

 

Was sind soziale Berufe?

In sozialen Berufen arbeitet man mit Menschen. Du kannst zwei Arten von sozialen Berufen unterscheiden:

  • Berufe in der Pflege
  • Berufe in der Erziehung

In der Pflege gibt es die Altenpflege und die Krankenpflege. In der Altenpflege hilfst Du alten Menschen dabei, ihren Alltag zu schaffen. Du hilfst ihnen morgens beim Waschen, Anziehen und Frühstücken. Du hörst ihnen zu und bist für sie da. In der Krankenpflege hilfst Du kranken Menschen, die zum Beispiel eine Operation hatten. Du hilfst auch ihnen beim Waschen, gibst Medikamente und bist für sie da, wenn sie Probleme und Ängste haben.

In der Erziehung arbeitest Du mit Kindern und Jugendlichen. Den Kindern hilfst Du dabei, alles wichtige zu lernen. Du spielst mit ihnen und kümmerst Dich um sie. Wenn Du mit Jugendlichen arbeitest, hilfst Du ihnen, wenn sie Probleme haben. Du musst gut zuhören können.

Du bist nicht sicher, was Du machen möchtest? Sprich mit uns und wir helfen Dir, es herauszufinden. Wir finden ein Praktikum für Dich und Du kannst es ausprobieren.

Du weißt schon, was Du machen möchtest? Hier findest du die sozialen Ausbildungen und Qualifizierungen.